Yoga Übung für den Pitta Typ

Yoga Positionen für den Pitta Typ (Feuer, Brennen, gereizt sein). Diese Übungen aus dem Hatha-Yoga eignen sich sehr gut um Pitta Energien zu harmonisieren.

Pitta Menschen haben einen Überschuss an Hitze und Wärme in Ihrem Körper. Um diese Pitta Energien auszugleichen sollten Yoga Übungen durchgeführt werden, welche einen kühlenden Effekt haben. Shitali Einatmung und Sitkari Ausatmung hat diesen kühlenden Effekt.
 

Sonne und Mond - Heiß und Kalt

Nach dem yogischen Verständnis des Körpers liegt das Sonnenprinzip um den Nabel herum. Das Prinzip des Mondes ist am Gaumen gelegen, dort wo der Speichel produziert und abgesondert wird. Es heißt weiter, daß die Hitze der Sonne aufwärts strömt und so die Aktivität des Mondes (Kühlung) im Gaumen verringert.

Die Yoga Übungen Viparitakarini, der Schulterstand (Sarvangasana) oder der Pflug (Halasana) schützen das lunare Prinzip vor den Einflüssen des solaren Prinzips und verursachen Kühlung im Körper. Während dieser Übungen, werden die Positionen von Sonne und Mond umgekehrt. Die Sonne am Nabel liegt nun oberhalb der Mondgegend im Gaumen.

Für Pitta Menschen eigen sich ebenfalls Übungen, welche die Leber und Milzgegend sanft massieren. Geeignete Übungen hierfür sind z.B. der Bogen (Dhanurasana), die Kobra (Bhujagasana) und der Fisch (Matasyasana). Alle diese Übungen verringern Pitta im Körper.
 

Bhujangasana oder die Kobra Position

  • Legen Sie sich auf den Bauch, Gesicht nach unten, auf eine Matte oder eine Decke.
  • Beine liegen nebeneinander und sind geschlossen. Der Fussrücken liegt auf der Erde, die Sohlen zeigt nach oben.
  • Winkeln Sie die Arme an den Ellebogen an. Die Handflächen liegen neben dem Körper in Höhe der Schultern auf dem Boden.
  • Heben Sie zuerst langsam den Kopf an. Legen Sie den Kopf in den Nacken.
  • Dann heben Sie langsam auch den Oberkörper an. Heben Sie den Oberkörper wenn möglich soweit an, bis sich der Nabelbereich von der Erde hebt. Das Becken ruht weiterhin auf dem Boden.
  • Während des Hebens sollte die Kraft nicht aus den Armen und Händen kommen. Nutzen Sie die Kraft aus Ihrem Rücken.
  • Bleiben Sie ca. eine Minute in dieser Position.
  • Gehen Sie langsam wieder zurück zur Ausgangsposition.
  • Drehen Sie den Kopf zur Seite und legen Sie die Arme neben sich auf den Boden. Atmen Sie tief und ruhig und genießen Sie das angenehme, schwere Liegen auf der Erde.
Kobra
 

Viparitakarini

  • Legen Sie sich flach auf den Rücken und strecken Sie die Beine aus.
  • Die Arme liegen neben dem Körper, Handflächen zeigen nach unten.
  • Halten Sie die Beine während der Übung, wenn möglich gestreckt.
  • Nun heben Sie die Beine langsam bis zu einem 45 Grad Winkel an.
  • Halten Sie diese Position ca. eine Minute lang.
  • Senken Sie die Beine langsam wieder ab.
  • Bleiben Sie noch etwas auf dem Rücken liegen und genießen Sie das angenehme Liegen auf der Erde.